Vision und Mission,… oder Traum kontra Wirklichkeit 

Vision und Mission,… oder Traum kontra Wirklichkeit 

… nun ist es fast 3 her, dass ich meine Vision von einem Leben auf dem Meer und einer Mission von tiefer BewusstseinsArbeit hatte. Die Vision mit einem Katamaran – Mindexplorer – nicht nur die Welt sondern auch den Spirit der Menschen, die an Bord kommen zu entdecken. Ein halbes Jahr hat es gedauert, bis ich wirklich darüber öffentlich gesprochen habe und damals hat man mich für verrückt gehalten. Wie auch, wie sollte es gehen mit den finanziellen Mitteln, die ich hatte/habe einen Katamaran zu kaufen, der ca. 1.3 Mio kostet und ein Projekt auf die Beine zu stellen, was auch nochmal 2- 300 tausend Euro braucht.

Doch ich wollte es unbedingt angehen und so setzte ich die webseite www.mindexplorer-project.com online und machte mich daran Stück für Stück Reisen anzubieten. Das ist nun etwas mehr als 1 Jahr her und der Erfolg hierfür blieb leider aus. Viele Menschen interessierten sich für die Reise und fanden die Idee toll, auf einen Katamaran ihren Spirit zu entdecken.

Fragen nach zu gehen, wie „Wer bist du?“ und „Was macht dich glücklich?“

Wie kannst du zu einem erfüllten Leben in dieser schnellen Gesellschaft kommen und was musst du dafür tun,…

Seychellen Strand  Seychellen Vision  Seychellen-Torsten-Zumpe

Leider kam es zu keiner einzigen Buchung bisher, was war los? Wieso wagt niemand den Schritt zur Reise, wieso gibt es nur Interessenten und keine Buchungen, wo ist das Problem? Wie habe ich mal gelesen „Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere das Problem!“ Ist die Zeit noch nicht reif dafür oder ist das Projekt zu weit entfernt von dem, was die Gesellschaft braucht?

Mission aufgegebenIm November letzten Jahres habe ich das Projekt komplett fallen lassen und bin tiefgetrübt nach 2 Monaten Thailand und 1 Monat Bali zurück nach Deutschland gekommen.

Die Monate November, Dezember, Januar und Februar waren eine blanke Katastrophe,… Ziellos, sinnloses Umherirren und nicht wissen, wo ich wohnen, bleiben und/oder leben soll. Nun, da wir ( Jana & ich ) wieder zusammen sind und eine gemeinsame Wohnung in Grenzach- Wyhlen bezogen haben, stellt sich die Frage wieder,…

Das Meer ruft und die Sehnsucht nach meiner Mission wächst.

Der Verstand wehrt sich noch dagegen, doch das Herz schreit nach Aufmerksamkeit.

Wenn ich Bilder vom Meer sehe, ist sie da die alte gute Bekannte, die Liebe für den Wind, die Wellen und das Meer, die Sehnsucht die verborgen war. Tief im Inneren habe ich mir die pure Freude am Leben bewahrt und gehe jetzt neu an den Start.

In den vergangenen Wochen habe ich nochmal Innenschau betrieben und mir bewusst gemacht, wer ich bin. Nicht zuletzt der Besuch in der Palmblattbibliothek im September auf Bali hat für Bestätigung gesorgt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Meine Talente sind klar, praktische Kreativität in Situationen und Menschen Potentiale zu sehen, die Anderen entgehen. Meine Fähigkeit Andere zu Leistungen zu motivieren, die sie sich selbst nie zugetraut hätten,…

Meine GrundAngst, von Anderen beherrscht oder verletzt zu werden wandelt sich gerade und ich gestehe mir meine Verwundbarkeit ein, zeige mich verletzlich und darf so wie ich bin, einfach sein. Ich lass mein Bedürfnis nach Absicherung und Sicherheit los, mein Will nach Erfüllung der Mission wird groß und groß. Ich möchte Menschen dazu bringen, gegen ihr Leid etwas zu unternehmen, zurück zur kindlichen Unschuld, leben wie der kindliche Buddha,…

Ich danke, wie immer für´s lesen, dein Torsten

ZEN Trainer & TransformationsCoach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.